Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Katzenphilosophie  (Gelesen 3292 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
teufelchen
Gast
« am: 10.09.2010 (Fr), 13:46:22 Uhr »

Katzenphilosophie
Eben kommt mir in den Sinn:
„Fein, dass ich ´ne Katze bin!
Hab mein eig´nes Domizil,
und da mach ich, was ich will !“

Menschen, die erziehe ich
ganz problemlos, nur für mich!
Geht ganz einfach, braucht nicht viel
und es ist ein Kinderspiel.

Will ich raus, sei´s noch so spät,
schreie ich, so laut es geht.
Will ich nachher wieder rein,
brauch ich lauter nur zu schrei´n!

Unsanft wird von mir geweckt,
wer die Whiskaszeit nicht checkt.
Und wer mir sein Bett nicht borgt,
tja ... DER hat dann ausgesorgt.

Denn dann mach ich irgendwo
hin – nur nicht ins Katzenklo.
Außerdem drapiere ich
auf die Bügelwäsche mich.

Doch wenn alles klappt und passt,
sich mein Mensch mit mir befasst,
bin ich brav ... eventuell,
darf er streicheln auch mein Fell.

Merke daher eines dir:
Solang´ ich - die Katze - hier,
auf vier Pfoten stehen kann,
habe ICH die Hosen an!
Gespeichert
Gudrun
Full Member
***
Offline Offline

Beiträge: 233

User-Bilder
der FG-Sucht verfallen...


« Antworten #1 am: 10.09.2010 (Fr), 15:23:14 Uhr »

ein tolles Gedicht  Lächelnd

haste das selbst gedichtet?
Gespeichert

Gruss
Gudrun

http://www.schoenesachenhandgemacht.de/

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu:  

Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines | Sitemap Powered by MySQL Some Icons by Axialis Team